Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

AfD Hohenlohe kritisiert Entscheidung der Stadt Schwäbisch Hall zum Beitritt Bündnis „Städte Sicherer Häfen“. Mandatsträger, die dem zugestimmt haben, sollen persönlich für dadurch entstehende Kosten haften.

KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 12.09.2019

Die Entscheidung der Stadt Schwäbisch Hall dem „Bündnis sicherer Häfen“ beizutreten, kritisiert der Kreisvorstand der AfD Hohenlohe- Schwäbisch Hall scharf. In einem Akt von Pseudo-Humanität, der durch den Beitritt signalisiert werden soll, werden hier dem Menschenschmuggel und dem illegalen Schleusen auf dem Mittelmeer Tür und Tor geöffnet, so die beiden Sprecher MdL Udo Stein und MdL Anton Baron.

Bei Personen, die durch halb Afrika freiwillig von einem sicheren Hafen in Lybien oder Tunesien ein Boot besteigen, wohl wissend, dass sie wenige Kilometer von der Küste von einer dubiosen NGO-Organisation „gerettet“ werden, handelt es sich nicht um Asylbedürftige, sondern meist junge männliche, meist ungebildete Wirtschaftsflüchtlinge aus einem völlig fremden Kulturkreis . Diese werden, was die Normalität wäre, nicht in den nächsten sicheren Hafen nach Nordafrika gebracht, sondern über hunderte von Kilometern nach Europa „gerettet“. Damit wäre nämlich die notwendige humanitäre Hilfe erreicht. Stattdessen werden dem führendem Zielland und Sozialparadies Deutschland, dessen Kassen scheinbar der ganzen Welt offenstehen, hier immense zusätzliche Kosten aufgebürdet. Die AfD fordert deshalb, anstatt zig Milliarden für Migration und die Integration meist illegal nach Deutschland Geschleuster auszugeben, lieber mit einem Bruchteil der Kosten vor Ort den wirklich Bedürftigen zu helfen.

Wenn jetzt über gesetzliche Vorgaben und Quoten hinaus, die Stadt Schwäbisch Hall weitere Menschen aufnehmen will, kann dies nicht zu Lasten des Bürgers und Steuerzahlers gehen. Die AfD HohenloheSchwäbisch Hall fordert deshalb, dass diejenigen Mandatsträger, die dieser Regelung zugestimmt haben auf, mit gutem Beispiel voranzugehen und mindestens 1-2 „Gerette“ bis zum rechtskräftigen Abschluss des Asylverfahrens bei sich zu Hause aufzunehmen und vollumfänglich zu alimentieren oder alternativ freiwillig für alle dem Steuerzahler entstehenden Kosten zu haften. Insbesondere Oberbürgermeister Pelgrim, der was den fahrlässigen eigenen Umgang mit öffentlichen Geldern angeht, einiges wieder gut zu machen habe, solle hier mit gutem Beispiel voranzugehen, so die AfD Hohenlohe.

Angesichts der angespannten Situation auf den griechischen Inseln mit der Gefahr einer erneuten Massenmigration und der Tatsache, dass hunderttausende abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben werden, sei die Entscheidung der Stadt völlig unverantwortlich, so die beiden Sprecher. 

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 20.03.2019

Spitzenkandidat Meuthen kommt nach Crailsheim!

    Am Freitag, 29.03.2019, 19.30 Uhr, kommt der Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland, Professor Dr. Jörg Meuthen, in die Sport und Festhalle nach...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 22.09.2018

Erster AfD-Ortsverband in Hohenlohe

AfD Ortsverband in Öhringen gegründet. Der Sprecher Jens Moll und der Landtagsabgeordnete Anton Baron visieren die Kommunalwahl an. „Ich freue mich sehr, dass...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 21.10.2017

offener Brief an die Redaktion des Hohenloher Tagblattes zu den Kommentaren vom 21.10.2017

Sollte die Einladung Andersdenkender in einer Demokratie nicht selbstverständlich sein?   Dass Journalisten in Kommentaren ihre persönlichen Meinungen zum Ausd...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 10.10.2017

Kompromiss CDU/CSU zur Obergrenze: Eine Mogelpackung!

Wie nicht anders zu erwarten wird mit diesem Kompromiss die Zusage von Frau Merkel, dass Asyl keine Obergrenze kennt, umgesetzt. Die Zahl von 200.000 ist lediglich ...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 09.10.2017

Indirekte Zensur in Deutschland oder doch nur komische Zufälle?

Der aktuelle Umgang mit Thorsten Schulte zeigt eindrücklich, wie Menschen behandelt werden, die es wagen, Kritik an der aktuellen Politik zu üben. Nachdem Thorste...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 08.10.2017

Offene Diskussionskultur bei den Gewerkschaften Fehlanzeige!

Absolut inakzeptables Verhalten des DGB! Mitglieder werden unter Druck gesetzt, und haben zum Teil Angst um ihren Arbeitsplatz wenn sie sich zur AfD bekennen. Statt...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 07.10.2017

Deutschland ein Entwicklungsland? Nein Danke!

Wer unten stehenden Artikel liest könnte den Eindruck gewinnen, dass diese Brücke in einem Entwicklungsland steht. Weit gefehlt! Sie steht nämlich in Ulm. Die...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 25.09.2017

Wahlergebnis des Wahlkreises 268 Schwäbisch Hall - Hohenlohe

Der AfD Kreisverband Hohenlohe/Schwäbisch Hall dankt allen Wählerinnen und Wählern für ein fulminantes Wahlergebnis. 22.862 Wählerinnen und Wähler im Wahlkre...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 15.09.2017

FOCUS Artikel: Die Parteien haben ihren eigenen Staat kreiert – und der Bürger kann nur zuschauen

Im Focus Artikel vom 15.09.2017 deckt Hans Herbert von Arnim Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler, sowie früherer Rektor der Universität für Verwaltungswissen...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 10.09.2017

Stefan Thien Kommt! Unser Kandidat stellt sich vor!

Unser Direktkandidat, Stefan Thien, macht in der heißen Schlussphase des Wahlkampfes noch eine kleine "Tour durch den Wahlkreis". Leider ist diese wesentlich kür...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 21.06.2017

Alice Weidel kommt nach Hall Wahlkampfauftakt im Neubausaal

Am Samstag, 08.Juli 2017, 18.30 Uhr, wird die Spitzenkandidatin der Alternative für Deutschland, Dr. Alice Weidel zusammen mit Stefan Thien, dem Kandidaten für ...
right   Weiterlesen
KV-HOHENLOHE-SCHWAEBISCHHALL - 25.05.2017

MdL Udo Stein schockiert über hohe Anzahl an Straftaten in Asylunterkünften

Polizei verzeichnet von Juli 2016 bis März 2017 insgesamt 4.633 Einsätze in Asylunterkünften Der Bühlertanner AfD-Landtagsabgeordnete Udo Stein zeigt sich schoc...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AFD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up