AfD BW | Kreisverband Hohenlohe / Schwäbisch Hall

AfD Landesvorstand: Weitere Informationen zum Demoverbot!

Liebe Mitglieder und Förderer,


nachdem die Versammlungsbehörde mehrfach den Versammlungsort unserer Demonstration am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde uns am 20.05.2020 abends eine Verbotsverfügung vom Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart zugestellt.


Dieser Vorgang ist in höchstem Maße erstaunlich. Denn normalerweise versuchen Behörden zunächst, durch entsprechende Auflagen die Durchführung der Versammlung zu gewährleisten. Im Fall der AfD wurde nun aber direkt eine Verbotsverfügung erlassen!


Das Verbot unserer Demonstration wird im Wesentlichen damit begründet, dass die Covid-19-Erkrankungen weiterhin ansteigen und Stuttgart ein bundesweiter Corona-Hotspot wäre. Diese Behauptungen sind jedoch unzutreffend: Die Zahl der Neuerkrankungen sinkt kontinuierlich in ganz Deutschland; Krankenhäuser mussten für ihr Personal sogar vereinzelt Kurzarbeit anmelden.


Weiterhin sei unsere Versammlung der "linksbürgerlichen und linksextremen Szene bekannt" - diese werbe bereits öffentlich in den sozialen Netzwerken für Gegenkundgebungen und rufe zum Widerstand gegen die AfD-Versammlung auf. Große Veranstaltungen der AfD mit prominentem Teilnehmerkreis weckten grundsätzlich ein erhöhtes Interesse innerhalb der linksextremen Szene, etwa, wenn - wie vorliegend - die Fraktionsvorsitzende Dr. Alice Weidel an der Versammlung teilnehme.


Folgt man dieser Auffassung, dann wäre es der Landesvorsitzenden der größten Oppositionspartei zukünftig nicht mehr möglich, eine Versammlung ihrer eigenen Landespartei zu besuchen, da dies zu einer erhöhten Mobilisierung des linksextremen Spektrums führe. In einem Rechtsstaat aber dürfen nicht Facebook-Aufrufe sogenannter "Linksbürger" und linksextremes Mobilisierungspotenzial darüber entscheiden, ob Bürger und Parteien von ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit gem. Art. 8 GG Gebrauch machen können!


Was wir sonst aus den Erzählungen von Auslandskorrespondenten über autokratische Bananenrepubliken hören, vollzieht sich aktuell vor unserer aller Augen in der grün regierten Landeshauptstadt: Elementarste Rechte werden mit fadenscheinigen Begründungen ausgehebelt, etwa unter Verweis auf angeblich oder tatsächlich zu erwartende Ausschreitungen - dabei haben sich behördliche Maßnahmen zunächst gegen den potenziellen Störer einer angemeldeten Versammlung zu richten!


Nicht so jedoch in Stuttgart: Nach Angaben der Behörde wurde in unserem Fall zunächst berücksichtigt, dass Provokationen bei vergangenen Versammlungen angeblich auch aus dem rechten Lager stattgefunden haben - insofern handle es sich bei der AfD gerade nicht um die Inanspruchnahme eines Nicht-Störers. Das aber ist eine Behauptung ohne jeden Beleg und mit dieser Haltung könnten nicht-linke Bürger und Parteien Anträge auf Versammlungen zukünftig auch gleich direkt bei der bezeichnenderweise noch immer nicht verbotenen linksextremen Plattform Indymedia einreichen.


Wir werden dagegen unverzüglich rechtliche Schritte einleiten und unser durch die Verfassung garantiertes Recht auf Versammlungsfreiheit durchsetzen!


Ihr Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg


 


Dr. Alice Weidel (Vorsitzende)


Martin Hess (Stv. Vorsitzender)


Dr. Marc Jongen (Stv. Vorsitzender)


Markus Frohnmaier (Stv. Vorsitzender)


W. Peter Gremminger (Schatzmeister)


Rebecca Weißbrodt (Stv. Schatzmeisterin)


Rosa-Maria Reiter (Schriftführerin)


Marc Bernhard (Beisitzer)


Anne Charlotte Samland (Beisitzerin)


Dr. Rainer Balzer (Beisitzer)


Dr.-Ing. Volker Kek (Beisitzer)


Stephan Köthe (Beisitzer)


 


Offizielle Facebook-Gruppe des Landesverbandes: https://www.facebook.com/groups/599624080881060/  


Weitere Beiträge

Unsere Demo am 24. Mai findet ab 14 Uhr in Stuttgart - Schillerplatz statt!

23.05.2020
(...)

Demonstration zum Schutz der Grundrechte am 24.05.20 Stuttgart Schillerplatz

19.05.2020
Liebe Mitglieder und Förderer der AfD Baden-Württemberg, der Landesvorstand lädt Sie herzlich zur Teilnahme an unserer Demonstration zur Aufhebung der Corona-Zwangsmaßnahmen unter dem Motto "Gebt uns unsere Grundrechte zurück!" am Sonntag, den 24. Mai 2020 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf dem Schillerplatz in Stuttgart (...)

Wir feiern heute Geburtstag - 7 Jahre AfD Baden-Württemberg

22.04.2020
Es fing doch recht klein an am 22.04.2013 – heute vor genau sieben Jahren in Karlsruhe, die dabei waren wussten, dass sich hier etwas ganz einmaliges vollzieht: Die Gründung eines neuen Landesverbandes! Viele der damals noch wenigen Mitglieder hatten schon lange das Gefühl, dass es so wie bisher mit Deutschland nicht weitergehen kann. (...)

Turbo für die Wirtschaft: Unser alternatives 9-Punkte-Programm zur Bewältigung der Corona-Wirtschaftskrise

21.04.2020
Beschluss des Landesvorstandes der AfD Baden-Württemberg Die zum Teil erforderlichen, zum Teil aber auch unangemessenen und unverhältnismäßigen Maßnahmen der Landesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus haben die bereits zuvor kränkelnde Wirtschaft unseres Landes massiv beschädigt. Ein großer Teil der (...)

Frohnmaier: Baden-Württemberg braucht fallzahlenbasierte Exit-Strategie

06.04.2020
Stuttgart, 4. April 2020. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) kündigte an, für den Zeitraum nach Ostern eine schrittweise Wiedereraufnahme des Schulunterricht in Erwägung zu ziehen. Gleichzeitig erklärte Eisenmann, dass sie sich aber auch darauf einstellt, dass die Schulen möglicherweise noch bis zum Sommer geschlossen bleiben (...)

Pressemitteilung des Landesvorstands zum Parteiausschluss von Dr. Wolfgang Gedeon

20.03.2020
Der Landesvorstand begrüßt die Entscheidung des Bundesschiedsgerichtes, welches am heutigen 20.3.2020 Dr. Wolfgang Gedeon wegen parteischädigenden Verhaltens aus der AfD ausgeschlossen hat. Durch seine antisemitischen Schriften und Äußerungen hat Herr Gedeon der AfD insgesamt und dem Landesverband Baden-Württemberg im (...)

AfD Hohenlohe kritisiert Entscheidung der Stadt Schwäbisch Hall zum Beitritt Bündnis „Städte Sicherer Häfen“. Mandatsträger, die dem zugestimmt haben, sollen persönlich für dadurch entstehende Kosten haften.

12.09.2019
Die Entscheidung der Stadt Schwäbisch Hall dem „Bündnis sicherer Häfen“ beizutreten, kritisiert der Kreisvorstand der AfD Hohenlohe- Schwäbisch Hall scharf. In einem Akt von Pseudo-Humanität, der durch den Beitritt signalisiert werden soll, werden hier dem Menschenschmuggel und dem illegalen Schleusen auf dem Mittelmeer (...)

AfD-Landesverband protestiert gegen zunehmende Gewalt und Gewaltandrohungen anstelle einer politischer Diskussion

04.09.2019
  Der baden-württembergische Landesverband der AfD protestiert gegen die zunehmende politische Gewalt gegen seine Mitglieder, wie sie sich heute erneut gegen die Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Main-Tauber-Kreis, Dr. Christina Baum MdL, richtete. Unbekannte hatten vor der Zahnarztpraxis der Sozialpolitischen Sprecherin der (...)

Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg zur Neuwahl des Bundesvorstandes:

03.09.2019
  Wir gratulieren im Namen aller Mitglieder des Landesverbandes Baden-Württemberg den neu gewählten Mitgliedern des Bundesvorstands und unserem neuen Ehrenvorsitzenden Dr. Alexander Gauland.   BUNDESSPRECHER Prof. Dr. Jörg Meuthen      Tino Chrupalla          STELLVERTRETENDE (...)

Der AfD Landesvorstand beglückwünscht die Landesverbände Sachsen und Brandenburg zu ihren herausragenden Landtagswahlergebnissen

03.09.2019
Der Landesverband Sachsen hat mit 27,5 % und Brandenburg mit 23,5 % (Zweitstimmenergebnis) bewiesen, welchen zukünftigen Platz die AfD in der deutschen Parteienlandschaft einnehmen wird. Trotz allen Erschwernissen und unfairer Behandlung, haben die Wahlkämpfer in Sachsen und Brandenburg eindrucksvoll ihre Nähe zum Bürger bewiesen und ein (...)

Pressemitteilung des Landesvorstands Landesparteitag in Pforzheim

04.06.2019
Die Alternative für Deutschland Baden-Württemberg hat am Wochenende in Pforzheim ihren 14. Landesparteitag als Mitgliederparteitag abgehalten. Der Parteitag begann am Samstag mit einer turbulenten und offenen Aussprache über die Differenzen im Landesvorstand, welche auch von den Mitgliedern aktiv begleitet wurde. Derartige Aussprachen (...)

Dank und Annerkennung allen Mitgliedern und Helfern für einen großartigen Wahlkampf

29.05.2019
Die AfD Baden-Württemberg hat allen Grund zu feiern, der Landesvorstand beglückwünscht alle Mitglieder und Helfer zu dem hervorragenden Abschneiden in der Kommunalwahl. Beinahe stündlich erreichen uns Meldungen von gewonnenen Mandaten in kommunalen Parlamenten. Hier ist unserer Partei ein großer Sprung in die Zukunft gelungen und (...)